Rechtsgebiete

Strafrecht / Ordnungswidrigkeiten / Bußgeld

Wenn Sie einer Straftat beschuldigt werden oder wegen einer solchen angeklagt worden sind; wenn Sie einen Pflichtverteidiger oder Wahlverteidiger brauchen, wenn ein Ermittlungs- oder Strafverfahren bevorsteht; wenn Sie ein Urteil mit der Revision oder Berufung anfechten wollen; wenn Sie oder ein Angehöriger in Haft genommen wurde; wenn eine Vernehmung bevorsteht oder ein Bewährungswiderruf droht oder wenn Sie einfach nur Rat und Hilfe brauchen, können Sie sich an mich wenden.

Auch im Ordnungswidrigkeitenverfahren, welche insbesondere Bußgelder nach sich ziehen können, werde ich gerne für Sie tätig.

Familienrecht

Im Falle einer Trennung oder Scheidung stehe ich Ihnen als Rechtsanwalt bei. Meine Aufgabe sehe ich darin, Ihrer Stimme Gehör zu verschaffen, wenn die Regelung der Scheidungsfolgen ansteht oder Ihre Ansprüche rund um Unterhalt, Sorgerecht, Umgangsrecht, Zugewinnausgleich und sonstige Vermögensfragen verhandelt werden.

Gerne können Sie sich auch bereits vor der Eheschließung oder zu einem späteren Zeitpunkt an mich wenden, um durch Gestaltung eines Ehevertrages Ihre Rechte für den Ernstfall gesichert zu wissen.

Erbrecht

Im Erbrecht ist meine Tätigkeit als Rechtsanwalt auf die Beratung und Vertretung von Erblassern, Erben, Erbengemeinschaften und allen sonstigen Parteien, die am Erbe beteiligt sind, beschränkt. Zu häufig sorgt das Erbe für vielfältige Streitigkeiten, denen in den meisten Fällen durch ein rechtssicher gestaltetes Testament vorgebeugt werden kann.

Gerne berate ich Sie hinsichtlich der Vermögensaufteilung, der Erbfolge, dem Pflichtteil oder einer beabsichtigten Enterbung.

Sozialrecht

Bei allen Fragen rund um Hartz IV („Arbeitslosengeld 2“) und Grundsicherung, bei Auseinandersetzung mit den Arbeitsagenturen, in Rentenfragen und Sozialversicherungsfragen finden Sie in mir einen engagierten Ansprechpartner. Wichtig ist in diesen Auseinandersetzungen oft zügiges Handeln gerade im Hinblick auf die eingetretene Existenzbedrohung und darauf, dass der Staat nicht zahlt. Hier kann eine einstweilige Anordung sinnvoll sein.